Spielberichte

WBV-Pokal Rd.1 - Heißes Match bei der ETG

2018-09-10 12:00

WBV-Pokal Rd.1

ETG Recklinghausen - Marler BC
73:81 (42:34)

Die Eröffnungspartie des WBV-Pokals bei der ETG Recklinghausen hinterließ bei den Basketballern des Marler BC gemischte Gefühle. Der letztendliche 73:81-Gewinn gestaltete sich für die Landesliga-Schützlinge von Coach Piatnitzki als zäher Arbeitssieg im Schlussviertel. Letztendlich konnte sich die bessere Kondition bei der buchstäblich heißen Partie durchsetzen.

Beiden gut besetzten Teams fehlte es zwar nicht an Wechselpotential, aber in der Sporthalle des Hittorf-Gymnasiums herrschten tropische Temperaturen, die allen Spielern zu schaffen machten. Dennoch erwischten die hochmotivierten Gastgeber den deutlich besseren Start. Über 9:4 zogen die Bezirksligisten durch die schlafenden Verteidigungsreihen des MBC auf 20:7 davon, bevor zumindest die Marler Offensive das heimische Konto zum 24:15-Viertelstand aufbesserte.

Eine anschließende Korbserie von Flo de Wal, Julian Wesselbaum und Jonathan Segeth zum 28:23 wurde von den Außenschützen der ETG mit erfolgreichen Dreiern zum 42:34-Halbzeitstand beantwortet. In dieser Phase des körperbetonten Matches stärkte die leider schlechte Marler Freiwurfquote den Hausherren noch den Rücken.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-005.JPG

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-017.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-020.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-023.JPG

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-033.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-038.JPG

Trotz verbesserter Defense nach der Pause wendete sich das Blatt für den Marler BC erst beim 51:38 durch das Einwechseln von Center Julian Jorga. Seine gute Arbeit unter beiden Körben ermöglichte den MBC-Angriffsspitzen einen 15-Punkte-Run über Fastbreaks und nun souveräne Strafwürfe. Die Gastgeber ließen sich zwar wegen ihrerseits guter Freiwurfquote zum 57:60 nicht komplett abschütteln, doch die Marler hatten nun ihren Spielfaden gefunden und bauten eifrig die Führung gegen die ermüdenden ETG-Akteure aus (75:65). Dank ausgeglichener Freiwurfduelle in der Schlussphase zog der Marler BC verdient bei 73:81 über die Ziellinie des Pokalspiels.

Aufatmen auch bei Coach Piatnitzki nach dem Auftaktsieg seines Teams: „ Die zweite Hälfte des Matches war eine deutliche Steigerung zur erwarteten Form. Ebenso haben sich die Youngsters Schwaibiger und Fathmann bei ihrer Feuerprobe durchaus bewährt -auch wenn es noch viel zu lernen gibt. Freiwürfe stehen aber für alle auf dem Trainingsplan.“

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-09-09 WBVPK1 ETG RE/WBVPK1H ETG-MBC-031.JPGEs punkteten:
Ewald, M. 14, Koslowski 2, Steinhoff 14, Segeth 7, Fathmann, Wesselbaum 13, Ewald, D. 11, Jorga 8, Kurtz, Schwaibiger, De Wal 12/1 Dreier, Gergs

Zurück