Spielberichte

Souveräne MBC-Leistung gegen BSV Wulfen 2

2019-03-30 22:00

20.Spieltag

BSV Wulfen 2 – Marler BC
71:84 (42:46)

Keine Chance für den BSV Wulfen 2 hieß es bei der Landesliga-Partie am vergangenen Spieltag. Beim 61:90 lieferte der Marler BC trotz Kaderengpässen und Wulfener Heimvorteil über weite Phasen des Spiels eine souveräne Leistung ab und ging als zufriedener Sieger vom Platz.

Interimscoach Ralph Manzei hatte mit einem anderen Verlauf gerechnet, denn außer ihm selbst fehlten verletzungsbedingt Martin Gergs sowie Dirk Ewald und Flo de Wal (Urlaub). Auch der erkrankte Jonas Koslowski hütete nur als Notnagel die Bank. Deswegen verstärkten die beiden Nachwuchsspieler Anton Baumann und Jeremy Kihm die gelichteten MBC-Reihen und verdienten sich mit ihrer überzeugenden Aushilfe gleich ein Sonderlob der Mannschaft.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-002.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-007.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-013.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-019.JPG

 

 

 

 

 

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-018.JPG

Lediglich die Anfangsminuten gehörten den abstiegsgefährdeten Gastgebern, von denen im Kampf um entscheidende Tabellenpunkte heftige Gegenwehr erwartet wurde. Doch der Einsatzwille des BSV zeigte sich zwar deutlich im körperbetonten Spiel, versagte aber oft beim Korberfolg. Zahlreiche Fouls bis in den unsportlichen Bereich sollten die in Fahrt kommenden MBC-Akteure stoppen, doch die mit 81,5% begeisternde Freiwurfquote der Marler füllte nur zusätzlich das Gewinnerkonto.

 

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-028.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-033.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-041.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-049.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-03-30 LLH BSV2/BSV Wulfen-LLH-042.JPG

 

 

 

 

Über drei Viertel ließen Marvin Ewald und Co. nichts anbrennen, verwandelten aus Nah und Fern alle Korbchancen. Lediglich im dritten 21:22-Durchgang kam der BSV punktemäßig heran, nachdem Julian Wesselbaum wegen eines zweiten technischen Fouls seinen Einsatz beenden musste. Die verständlichen Unmutsäußerungen des Marler Angriffsstrategen nach vielfachen harten Wulfener Fouls wurden von den Schiedsrichtern abgestraft.

Doch der MBC kompensierte auch diese ungeahnte Belastung mit konzentriertem Einsatz der übrigen Mitspieler. Jonas Koslowski sprang kurz, aber effektiv in die Verteidigungsbresche. Den „Rest“ erledigten die schnellen Offensivspieler des MBC mit Fastbreaks, Dreiern und Freiwürfen. Völlig ungefährdet ging der Marler BC beim Schlusspfiff mit 29 Zählern Vorsprung über die Ziellinie.

Die sich neigende Saison liefert an den letzten zwei Spieltagen noch ein Kontrastprogram für den MBC: Mit dem Tabellenletzten TV Gladbeck und Gruppenvize TuS Hiltrup warten zwei extrem unterschiedliche Gegner auf ihre Abschlusspartien gegen das Ewald-Team. Der vierte Platz aber ist dem MBC sicher.

Es punkteten: Ewald, M. 28/1 Dreier, Koslowski, Kurtz 11/2, Steinhoff 12/1, Segeth 8, Kihm 5/1, Wesselbaum 14/1, Baumann 4, Jorga 8

Zurück