Spielberichte

Marler BC verliert Verfolgerduell gegen TuS Hiltrup

2019-01-20 12:00

11.Spieltag

Marler BC – TuS Hiltrup
85:96 (37:53)

„Halbe, Halbe“ lautet die MBC-Bilanz vom Wochenende. Leider gehörten die Landesliga-Herren nicht zu der positiven Hälfte, denn sie unterlagen ihrem Hinrunden-Endgegner TuS Hiltrup mit 85:96 – wenn auch erst nach einem Kopf-Kopf-Rennen buchstäblich in der letzten Minute.

Dabei hatte der Heimspieltag gut begonnen. Nach den zwei Siegen der Herren 2 (65:61 vs. BSV Wulfen 4) und der U14 (91:45 vs. SWB Wuppertal 2) folgte für die U16 leider eine frustrierende 40:100-Packung vom TVE Dortmund-Barop.

Umso motivierter starteten die Männer von Coach Dirk Ewald in ihr ohnehin wichtiges Abendmatch – immerhin ging es mit dem Spiel um den zweiten Tabellenplatz. Doch auch die Gäste waren sich dieser Bedeutung mehr als bewusst und hatten dazu noch ihre Vision vom Aufstieg klar vor Augen. Entsprechend drehte die Kombo von Coach Adam Ligocki nach einem ausgeglichenen Startviertel (18:18) am Aggressionspedal und verschärfte den Druck von außen gegen eine derzeit unzureichende Marler Verteidigung. In der Konsequenz gingen die Hiltruper per Dreiersalven und zuvielen Offensivrebounds deutlich mit 37:53 in die Halbzeitführung.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-031.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-036.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-041.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-045.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-047.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-050.JPG

 

 

 

 

Wer nun meinte, der Keks sei gegessen, irrte sich. Mit einem Run inklusive zweier Dreier von Coach Dirk Ewald eröffnete der MBC nach der Pause die Aufholjagd (47:55). Auch als der TuS seinerseits mit seinen gefährlichen Distanzschützen in gleicher Weise antwortete (49:64), konnten die Hausherren noch eine Schüppe in Abwehr und Angriff drauflegen. Ein entfesselter Marvin Ewald punktete Zug um Zug durch die steigend aggressive Hiltruper Deckung.Viele Freiwürfe verwandelten die MBC-Akteure in wertvolle Zähler und erzielten den engen Anschluss zum letzten Viertel (66:69).tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-053.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-038.JPG

Innerhalb von drei Minuten gelang dank guter Teamarbeit sogar die 75:71-Heimführung, bevor die Hiltruper Wurfkavallerie mit vier Dreiern in Folge den Spieß zum 77:84 umdrehte. Gleiche MBC-Versuche verfehlten ihr Ziel. Die Schlussminute geriet wegen Überschreitung der Mannschaftsfouls zum Freiwurfduell, das deutlich zugunsten der Gäste ausfiel. Dirk Ewalds Hoffnung auf Marler Zweier- oder Dreiertreffer nach jedem Hiltruper Foulstrafwurf sank mit der ablaufenden Zeit. Stattdessen zog das Ligocki-Team mit 85:96 über die Hinrunden-Ziellinie.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/19-01-19 LLH TuS Hiltrup U16 U14/MBC-TuS Hiltrup-057.JPG„Gegen einen starken Gegner wie Hiltrup reichte ein schwaches zweites Viertel zum Verlieren“, zieht Coach Ewald Bilanz. „dennoch haben wir viel Moral und Kampfgeist gezeigt und brauchen uns für unsere Leistung nicht zu schämen. Die Rückrunde steht uns noch komplett offen.“

Es punkteten:
Ewald, M. 31, Kurtz 2, Steinhoff, Segeth 1, Wessel 16/1 Dreier, Ewald, D. 8/2, Jorga 6, Depta 19/2, De Wal 2, Manzei

Zurück