Spielberichte

Marler BC gewinnt Turnier beim GV Waltrop

2018-08-20 16:00

Das Turnier beim GV Waltrop war für den Marler BC ein voller Erfolg. Was eigentlich nur zur Vorbereitung dienen sollte, wurde mit Bravour in einen Turniersieg verwandelt. Sowohl Coach Juri Piatnitzki als auch sein neu geformtes Team bestanden die Feuertaufe zur allgemeinen Zufriedenheit. Nicht, dass es sich um eine leichte Aufgabe gehandelt hätte – immerhin setzte sich das Teilnehmerfeld im Sportzentrum Nord aus zehn Teams der Landes-, Bezirks- und Kreisliga zusammen.

Der MBC startete in der leistungsstärkeren 2.Gruppe mit dem gastgebenden GV Waltrop 3. Trotz ungewohnten Kaders, in dem neben den beiden Rückkkehrern Ralph Manzei und Damian Kurtz auch zwei U18-Kräfte die noch lückigen Reihen füllten, agierte der Marler BC von Beginn an als Team. Nach einem defensestarken 37:25-Auftaktsieg über den Schwerter TS nutzten die Marler gegen BG Dorsten 2 ihre Fastbreakoptionen zum 23:12.

Die Anschlusspartie gegen Bezirkligist TV Dortmund-Mengede fiel mit 35:26 nicht wunschgemäß deutlich aus, dafür konnten aber die Nachwuchsspieler Jeremy Kihm und Jan Schwaibiger ausgiebig ihre Kräfte messen.

Auch die Zweitvertretung der Hausherren wurde dank hervorragender Dreierserien von Julian Wesselbaum und Marvin Ewald mit 50:32 solide abgefertigt. Erst im Halbfinale gegen den GV Waltrop 2 geriet Coach Piatnitzki leicht ins Schwitzen. „Gegen den ehemaligen Regiospieler in den Waltroper Reihen war es schwer zu punkten. Aber echte Teamaktion setzt sich auch da durch.“, quittierte der Trainer seinen Jungs Lob zum 24:20-Erfolg.

Wirklich packend verlief dann erwartungsgemäß das Finale. Die BG Dorsten 2 erwies sich wieder als ebenbürtig, dennoch gelang die stete Marler Führung. Erst in der Schlussminute erzielte Dorsten mit zwei Dreiern den engen Anschluss, doch der Versuch eines Buzzerbeaters scheiterte. Mit 30:28 und dem Turniersieg in der Tasche sieht nun auch Trainer Piatnitzki der Saison wohlwollend entgegen: „Ein guter Anfang ist gemacht. In unserer Landesliga-Gruppe ist es ja nie einfach. Mal sehen, wie sich die demnächst hoffentlich komplette Mannschaft gegen Bezirksligist ETG Recklinghausen im anstehenden Pokalspiel bewähren wird.“

(Foto: Marler Zeitung)

Zurück