Spielberichte

Landesliga-Herren retten den zweiten Heimspieltag des Marler BC

2018-11-04 12:00

04.Spieltag

Marler BC – Citybasket Recklinghausen III
72:66 (42:34)

Vier Teams lieferten sich am vergangenen Samstag Heimduelle nach der Herbstpause, aber nur die 1. Herren konnten dabei einen Sieg einfahren – den aber höchst verdient. Im sehenswerten Match gegen Citybasket Recklinghausen III erkämpften sich die Landesligisten mit bester Saisonteamleistung ein sicheres 72:66 und kletterten damit aktuell auf den Rang des Tabellenvize.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-008.JPGNicht in kompletter, aber guter Besetzung hatte das Team um Spielercoach Dirk Ewald sich nichts anderes als einen Gewinn auf die Fahne geschrieben und setzte diesen Plan mit Herz in die Tat um. Nach wenigen Recklinghäuser Starttreffern lief Marls Starting-Five zu Hochform auf. Im sensationellen 23-Punkte-Run konnte sich nur ein Korb für Citybasket einschleichen und damit war der Grundstein (27:14) zum Sieg gelegt. Allen voran verlässlich scorte JulianWesselbaum, der schlussendlich mit 27 Zählern die Hitliste der MBC-Schützen im zweistelligen Bereich anführte.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-001.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-003.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-010.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-011.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-014.JPG

Citybasket –bis dato-ungeschlagen- legte mit seiner Centerüberlegenheit ein schweres Pfund in die Waagschale, doch MBC-Größe Jonas Koslowski bestand die dauerhaften Zweikämpfe gegen Mathis Röhse mit Bravour. Nur Kevin Lehmann als Dreiergarant gelang es nach der 42:34-Halbzeit beinahe, die Recklinghäuser Führung zu erkämpfen. Bei nur noch drei Zählern Differenz verschärften Marvin Ewald und Michael Steinhoff die Verteidigung des CB-Frontmanns und nahmen ihn damit vorübergehend komplett aus dem Punkterennen. Dagegen drehte der MBC wieder auf und baute mit Ferntreffern und Freiwürfen seinerseits den Vorsprung aus (58:48).

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-020.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-023.JPGtl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-016.JPG

Dank Kontinuität in Marler Offense und Defense geriet im letzten Durchgang trotz guter CB-Aktionen der Sieg nicht mehr wirklich in Gefahr. Beim Abpfiff des 72:66-Matches war der Jubel auf Mannschafts- und Publikumsseite daher mehr als verdient.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-019.JPG

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/18-11-03 LLH/LLH-CB RE III-021.JPG

 

„Die Teamleistung stimmt – ohne Ausnahme haben alle guten Basketball abgeliefert.“, war auch Coach Ewald voll des Lobes und freut sich auf die nächsten Begegnungen: „In dieser Form und Einstellung können wir oben mitspielen.“

Es punkteten:
Ewald, M. 19/2 Dreier, Koslowski 2, Kurtz 3/1, Steinhoff 10/1, Wesselbaum 27/1, Ewald, D., Jorga 4, De Wal 7, Manzei

Zurück