Spielberichte

Ferienspaß beim Marler BC

2018-08-13 12:00

Trotz Hitze wird fleißig trainiert

MBC-Trainerin Martina Steinhoff ist zufrieden. Trotz brütender Hitze finden Kinder und Jugendliche den Weg in die Emslandhalle, um sich beim Basketball auszuprobieren.

„Ich habe schon befürchtet, dass ich alleine in der Halle stehe“, so Steinhoff. Diese Sorge haben ihr die Ferienspaß-Willigen jedoch schnell genommen. Gerade die Kindergruppe (acht bis elf Jahre) ist gut besucht. In der Jugendgruppe füllen aktive Vereinsmitglieder den Kurs, die sich zusätzlich zum Training fit halten wollen.

tl_files/MBC94/Bilder 2017-18/mbc_basketball_ferienspass_1_von_2_.jpg

Trainerin Martina Steinhoff (o.l.) ist beim Ferienspaß und auch im Jugendbereich des MBC aktiv. Foto:Nic Kostka

 

„Besonders bei den Kleinen geht es uns darum, dass sie Sportarten ausprobieren“, betont Steinhoff, „das ist ja der Sinn beim Ferienspaß“.

Während der Übungseinheiten kristallisiert sich trotzdem das ein oder andere Talent heraus. Die Kinder über das Ferienangebot hinaus im MBC zu halten, ist schwer. Einige von ihnen sind in den Ferien bei den Großeltern zu Besuch, wohnen so nur übergangsweise in Marl. „Einige Kinder überlegen aber, nach den Ferien wiederzukommen“, zeigt sich die MBC-Trainerin zuversichtlich.

Das ist auch nötig, denn auch im Basketballsport kämpfen alle Vereine um Mitglieder im Jugendbereich. Besonders spürbar ist der Mangel an jungen Spielerinnen und Spielern in der U 12- und U 10-Altersklasse. Martina Steinhoff weiß sich jedoch notdürftig zu helfen: „Beim Marler BC müssen wir deshalb U10-Spieler in die U12-Mannschaft schieben.“

Der Zeitpunkt für den Ferienspaß könnte laut Steinhoff jedoch günstiger liegen. Durch die sanierungsbedingte Sperrung der Halle an der Willy-Brandt-Gesamschule müssen sich mehrere Vereine die Spielstätte an der Martin-Buber-Schule teilen.

Dies und die Verfügbarkeit an Trainern hat die Flexibilität bei der Terminbelegung eingeschränkt. „Dadurch, dass wir nach 14 Tagen in der Ferienmitte schon früh mit dem Programm fertig sind, werden die meisten Kinder das Ganze eventuell schnell wieder vergessen“, bedauert Steinhoff.

Das Resumee der Trainerin fällt dennoch positiv aus, denn eine gute Teilnehmerzahl erhöht auch die Chance auf Neuanmeldungen, vor allem im Jugendbereich.

Zurück